FAQ

Wir haben uns bemüht, Dir die Civil Academy so kurz und konkret wie möglich vorzustellen. Aber oft bleiben ja trotzdem noch ganz individuelle Fragen, auf die Du vielleicht nicht so schnell eine Antwort gefunden hast. In Kürze beantworten wir Dir daher hier noch mal alles wirklich Wichtige. Und sollte Deine Frage nicht dabei sein, dann nimm einfach Kontakt zu uns auf. Dafür sind wir da.

Häufig gestellte Fragen zur Civil Academy

Nein, eigentlich nicht. Entscheidend ist für die Jury, ob Deine Idee einen innovativen Ansatz verfolgt oder sich einem besonderen Thema widmet oder ein Problem auch wirklich langfristig löst. Ausgenommen sind parteipolitische Projekte oder solche, die andere Menschen diskriminieren. Über den Ideen-Check kannst Du uns Deine Idee schon vor der Bewerbung vorstellen – dann bekommst Du persönliches Feedback von uns und erfährst, ob Du noch etwas beachten kannst.

Ja, das ist möglich. Bitte beschreibe in diesem Fall ausführlich, an welchem Punkt im Projektverlauf Du dich befindest und was Du Dir von der Teilnahme an der Civil Academy konkret erhoffst.

Ja, eine Bewerbung ist grundsätzlich auch in so einem Fall möglich. Du solltest dann aber unbedingt darlegen, worin bei dieser „Projekt-Kopie“ Dein eigener kreativer und organisatorischer Anteil besteht. Das heißt, was sind zum Beispiel neue, andere Rahmenbedingungen, beteiligte Personen, zeitliche Abläufe und Finanzen in Deinem Projekt und wofür bist Du hier zuständig.

Bewerben ja, teilnehmen nein. Es können sich zwar mehrere Personen aus einem Team bewerben, allerdings wählt die Jury nur eine Person pro Projekt aus, die an den Seminaren der Civil Academy teilnimmt. Am Programm nehmen aus gruppendynamischen Gründen und zur Förderung der Vielfalt in jeder Runde nur Einzelpersonen teil. Weitere Teammitglieder können sich bei Bedarf aber in einer folgenden Runde der Civil Academy bewerben.

Natürlich! Manchmal haben wir einfach so viel mehr Bewerbungen als Plätze, das einige interessante Projekte leider nicht dabei sein können. Du kannst es gerne mehrfach probieren – wir starten ja zwei Mal pro Jahr! Bitte nimm in diesem Fall einfach kurz Kontakt zu uns auf, bevor Du eine erneute Bewerbung abschickst. Dann können wir gleich ein Feedback geben, ob Du noch etwas bei der erneuten Bewerbung beachten solltest.

Wir sind ehrlich: In diesem Fall raten wir Dir von einer Bewerbung ab, da wir eine Teilnahme an allen drei Seminarwochenenden voraussetzen. Für die Gruppe und die Dynamik darin ist es wichtig, dass nicht jedes Mal neue Gesichter dabei sind und die Gruppe gemeinsam „wachsen“ kann. Für den Fall, dass Du während des Programms kurzfristig für eins der Seminare absagen musst, ist es zudem aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht gestattet, dass ein anderes Teammitglied aus Deinem Projekt stattdessen teilnimmt. Leider kann Dir dann am Ende kein Zertifikat ausgestellt werden.

Das können ganz unterschiedliche Menschen sein. Frage am besten einfach eine Person, die Dich und/oder Deine Projektidee schon gut kennt, beispielsweise Deine Dozentin an der Hochschule oder Berufsschule, Eltern, Freunde, Vereinsmitglieder, den Bürgermeister oder Kollegen aus dem Unternehmen. Aus dem Schreiben sollte hervorgehen, warum Du und Deine Idee gefördert werden sollten.

Nein, das geht nicht. Wir können Dir in solchen Fällen nur den Betrag erstatten, der innerhalb Deutschlands an Reisekosten anfällt. Innerhalb Deutschlands werden die Reisekosten vom Wohnort zum Seminarort und zurück übernommen.