#Reinschauen

Traumschüff - Theater im Fluss

Mit ihrem Projekt "Traumschüff" machen unsere Alumna Hanna und ihr Team das Floß zur Bühne. Mobil und ohne festen Standort erreicht es Orte, an die sonst kein Theater kommt. Als Plattform für Begegnung und Austausch greift es die Geschichten der Bewohner auf - und erzählt sie weiter.

Erzähl uns von Deinem Projekt

Die Traumschüff geG. ist ein Wandertheater für den ländlichen Raum, das relevante Themen der Ortsbewohner*innen auf die Bühne bringt. Ziel ist es, Menschen und Meinungen eine Stimme zu verleihen und sie über Ortsgrenzen hinweg weiter zu tragen. 

Woher nimmst Du Deine Motivation für dein Projekt?  Wie kamst Du auf die Idee?

Nicht jeder hat die Möglichkeit wann immer sie oder er Lust hat einfach ins Theater zu gehen oder andere Kulturveranstaltungen zu besuchen und genau da wollen wir ansetzen. Mit unserem mobilen Theaterschiff wollen wir den Menschen, die auf Grund von Infrastruktur und sozioökonomischem Hintergrund ausgeschlossen sind, den Zugang zu Theater und damit zu einer differenzierten Auseinandersetzung mit politischen Problemen und zivilgesellschaftlichen Sorgen ermöglichen.

Die Idee für das Projekt hatte nicht ich, sondern David Schellenberg, der Schauspieler ist und gemeinsam mit uns das starre und ortsgebundene Theater aufbrechen will.

Du warst Teilnehmer der 24. Runde der Civil Academy. Was hat das für Dich bedeutet?

Ich habe wirklich wunderbare Menschen kennengelernt und mir nachhaltig ein Netzwerk aufgebaut, auf das ich jederzeit zurückgreifen kann, wann immer ich Rat suche oder Unterstützung brauche.

Wie ging es mit Deinem Projekt nach der Civil Academy weiter? 

Nach der Zeit bei der Civil Academy war ich total motiviert und wir standen kurz vor der Crowdfunding Kampagne, um den Bau unseres Katamarans zu finanzieren. Die Kampagne lief sehr erfolgreich und schon im ersten Jahr sind wir 6 Wochen lang durch Brandenburg geschüppert, haben spannende Momente erlebt und mehr als 1000 Menschen erreicht. Auch 2018 geht es wieder auf Tour und diesmal wollen wir noch mehr Orte ansteuern und arbeiten bereits jetzt schon an unseren neuen Theaterstücken und einem Konzept

Was waren Herausforderungen und Hürden?

Die Finanzierung ist immer sehr schwierig, da wir hauptsächlich ehrenamtlich arbeiten und auf öffentliche Fördergelder und Spenden angewiesen sind.

Was hast Du aus der Civil Academy mitgenommen?

Sehr spannende Kontakte, die man jederzeit um Rat und Hilfe bitten kann. Vielen Dank dafür..

Was sind Deine Pläne für die Zukunft des Projekts / Deine persönlichen Pläne?

Wir arbeiten gerade fleißig an der diesjährigen Tourplanung, mit der wir noch mehr Menschen erreichen wollen, es wird also sehr spannend werden.

Traumschüff

“Die schönsten Momente der Tour im Sommer 2017!”