#Civil Academy

Programm

Musik-Projekte mit Geflüchteten, Dokumentarfilmworkshops in Nicaragua, Poetry Slams an Schulen, Frauen-Power im Fußball, Gesundes Essen an Schulen, Sicheres Nach-Hause-Kommen in der Nacht, die Errichtung einer Schule in einem Dorf in Burkina Faso – viele von Euch haben Ideen, die uns überwältigen und die umgesetzt werden wollen. Wären da nicht die vielen Fragen und Fallstricke, über die man stolpert und die einen überfordern!

Wir haben uns lange Gedanken gemacht und gefragt: Was braucht Ihr, um Eure Projektideen erfolgreich umzusetzen? 

Wir glauben:

  • Eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten
  • Praktische Tipps von Profis
  • Eine offene Atmosphäre 
  • Genügend Zeit, um all Eure Fragen loszuwerden und
  • Sehr gute Antworten zu bekommen

Daraus ist die Civil Academy entstanden! An drei Wochenenden über einen Zeitraum von drei Monaten verteilt, haben 24 ausgewählte Stipendiatinnen und Stipendiaten die Möglichkeit, all das zu tun: Ihre Idee zu einem Projekt zu formen! Und das alles kostenlos. 

Die Civil Academy ist keine Schule oder Uni. Sie ist ein Ort, an dem Du drei Wochenenden lang motiviert, inspiriert und qualifiziert wirst! Hier triffst du auf 24 Gleichgesinnte und Profis aus Wirtschaft und NGO. Du erfährst von Managern aus der Wirtschaft, wie sie ihre Projekte planen und warum soziale Verantwortung wichtig für sie ist und übst mit Profis aus dem Sozialen Bereich, wie Du Mitstreiterinnen und Mitstreiter für Deine Idee gewinnst und dabei auf professionelle Methoden zurückgreifen kannst. 

So ist die Civil Academy aufgebaut:

Das erste Wochenende der Civil Academy beschäftigt sich in voller Intensität mit Euren Ideen! Wo steht Ihr? Was wollt Ihr? Was braucht Ihr? Ihr bekommt Einblicke in die Grundlagen des Projekt- und Zeitmanagements, lernt ein „Drehbuch“ für Euer Projekt zu entwickeln und Meilensteine festzulegen. Kurzum: Wir durchdringen Eure Ideen gemeinsam mit geballter Teampower von allen Seiten und spüren sie gleich am Anfang auf: Die noch offenen Fragen und nicht zu Ende gedachten Spinnereien im Kopf. Methodisch machen wir das auf ganz unterschiedliche Weise: Ihr bekommt Inputs von Profis, habt Zeit, Eure Projekte aufzumalen, lernt die Gruppe kennen, habt Raum zum Quatschen, entdeckt Euch und die anderen in Einzelarbeit, Gruppenarbeit und Teamübungen. Eins garantieren wir: Es wird nicht langweilig!

Das zweite Wochenende der Civil Academy startet mit der Frage nach der Kohle. Gute Ideen fallen zwar vom Himmel, die Umsetzung kostet allerdings Geld. Aber wie kommt Ihr daran? Wir nehmen Eure Projektideen gemeinsam unter die Lupe und entwickeln handfeste Kosten- und Finanzierungspläne!  Auch dieses Mal sind Profis aus Wirtschaft und NGOs mit dabei und von ihnen lernt Ihr eins: Pläne sind mega wichtig, aber auch veränderbar! Gemeinsam beschäftigt Ihr Euch mit allen Fragen des Fundraisings, wie Spenden, Sponsoring und möglichen Kooperationen - denn nicht immer geht es nur um das liebe Geld. Oft ist es eine Schirmherrschaft, eine Sachspende oder eine Dienstleistung, die Euer Projekt den entscheidenden Schritt nach vorn bringt! Damit Euer Kopf nicht allzu sehr raucht, locken wir Euch mit einem Outdoor-Teamtraining von den Laptops weg und bringen Euch so gleich noch was zum Thema Teambuilding, Gruppenprozesse und Motivation bei. Wir versprechen Euch: Kopf und Herz werden an diesem Wochenende gleichermaßen angesprochen!

Jetzt kommt schon das Finale: Projektkonzept steht, Finanzplan steht, Ideen zur Gewinnung von Mitstreiterinnen und Mitstreiter gibt es auch. Ab nach draußen mit dem Projekt! Das dritte Wochenende der Civil Academy lädt Euch ein, Eure Projektideen potenziellen Partnern, Förderern und Sponsoren vorzustellen. Dafür bekommen wir Besuch von Profis, die mit Euch in Rollenspielen üben, worauf man in solchen Gesprächen achten soll. In einem geschützten Raum könnt Ihr austesten, ob Ihr es schafft, andere von Eurem Projekt zu begeistern. Eine super Chance, die erfahrungsgemäß für sehr viel Spaß sorgt. Der zweite Teil des Wochenendes beschäftigt sich dann mit Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und Storytelling. Was braucht Ihr für Eure Darstellung im Netz und worauf kommt es wirklich an, wenn man über Webseite, Facebook-Fanpage und Pressearbeit nachdenkt? Ihr lernt an Hand erfolgreicher Beispiele innovative Ideen kennen und könnt vor Ort die erste eigene Geschichte rund um Euer Projekt entwickeln! Wir schicken Euch auch nicht einfach weg, ohne mit Euch daran zu arbeiten, wie es nach der Civil Academy weitergehen kann. Am Ende dieses dritten Wochenendes erhaltet Ihr alle ein Zertifikat, das Euch als erfolgreiche Stipendiaten entlässt und Euch in die eigene Projektzukunft schickt. Manchmal fließen hier Tränen, denn Ihr seid in 3 Monaten zu einer Gruppe zusammengewachsen, die sich kennt und schätzt! Aber keine Angst… wir bieten Euch jedes Jahr die Möglichkeit, Euch bei unserem Vernetzungstreffen wiederzusehen!

Die Civil Academy ist ein gemeinsames Projekt von BP Europa SE und dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement. Als Energieunternehmen ist BP weltweit tätig in der Öl- und Erdgasproduktion, der Petrochemie sowie im Bereich alternative Energie. Im deutschen Markt ist BP überwiegend über die Tankstellenmarke Aral vertreten. Seit vielen Jahren schon engagiert sich BP im Bereich der Förderung von bürgerschaftlichem Engagement.  Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) hat sich 2002 gegründet und ist ein Zusammenschluss von unterschiedlichsten Akteuren aus Bürgergesellschaft, Staat und Wirtschaft. Das übergeordnete Ziel des Netzwerks ist die nachhaltige Förderung von Bürgergesellschaft und bürgerschaftlichem Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen.